SCM LinkedIn Post 4

Unsere Serie: Supply Chain Simulation / Teil 4

Wann sollte man die Simulation einer Lieferkette einsetzen?

In unserem letzten Beitrag haben wir die technischen Unterschiede zwischen der dynamischen Simulation einer Lieferkette und den analytischen Verfahren beleuchtet. Heute gehen wir näher auf die Einsatzfelder der Methoden ein.

Analytische Verfahren (Greenfield-Analyse und Netzwerkoptimierung) werden hauptsächlich zur Lösung von Standortentscheidungsproblemen eingesetzt, z.B. wo soll ein Zentrallager für eine neue Verkaufsregion angesiedelt sein oder ist eine zentrale oder dezentrale Liefernetzwerkstruktur kostengünstiger.

Wollen Sie etwas über die Prozesse in Ihrem Netzwerk wissen oder benötigen Sie Kennzahlen im Zeitverlauf (z.B. Lieferservicegrad, Auslastung Transporte oder SKU-Bestände), dann benötigen Sie ein Simulationsmodell der Lieferkette. Darüber hinaus generieren moderne Lieferketten eine Vielzahl von Daten und sind einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt. Diese beiden Faktoren erhöhen die Komplexität der Analyse und begünstigen damit die Modellierung einer Simulation im Vergleich zu analytischen Verfahren.

Die Simulation kann wie folgt eingesetzt werden:

  • Bestimmung von Sicherheitsbeständen in Lieferketten über mehrere Stufen hinweg
  • Bewertung von Bestandsführungsstrategien
  • Identifizierung von Engpässen
  • Kosten für das Einhalten eines vorgegebenen Lieferservicegrads
  • Testen Sie die Robustheit Ihrer Lieferkette
  • Stellen Sie Was-wäre-wenn-Fragen, z. B. in Bezug auf neue Produktionsanlagen oder Transportstrategien

Analytische Optimierung und dynamische Simulation bilden zusammen eine leistungsstarke Methodenkombination. Sie ergänzen sich perfekt bei der Lösung von Supply-Chain-Design-Problemen und bilden die Grundlage für die Entwicklung einer fortschrittlichen Lieferkette. Mit anyLogistix können Sie Ihre Supply Chain vollständig modellieren und die Vorteile beider Methoden gemeinsam nutzen.

Kontaktieren Sie uns und wir optimieren gemeinsam Ihre Lieferkette! Möchten Sie mehr darüber erfahren? Vereinbaren Sie einen individuellen Termin für ein Webseminar mit unserem Supply Chain Experten Till Fechteler.